Klassik

Wiener Sängerknaben - Innehalten - Schrecken


Nach dem Erfolg in der letzten Saison wieder im Programm!
Seit über 500 Jahren singen die Wiener Sängerknaben in der Wiener Hofburgkapelle Messen und Motetten vom Mittelalter bis zur Moderne – an diesem Repertoire spiegelt sich die westliche Musikgeschichte. Geistliche Musik gibt es nicht nur im Christentum, und in dieser Konzertreihe bieten die Wiener Sängerknaben zusätzlich einen spannenden Ausblick auf spirituelle Musik aus anderen Kulturen.

Mit der eigens gegründeten Schubert-Akademie musizieren die Wiener Sängerknaben im MuTh Messen von Mozart, Haydn, Victoria, Schubert und Wirth; gepaart mit Hymnen, jüdischen Gesängen, indischen Bhajans, Qawwalis aus Pakistan, Liedern von Schamanen und Oberton-Meditationen.

Jedes der Konzerte befasst sich mit einem Thema: In der zweiten Saison geht es um Verzweiflung, Wut und Schrecken sowie Chaos.

Philosophen und Autoren, Schauspieler, Naturwissenschaftler und Politiker lesen dazu und denken gemeinsam mit dem Publikum über das Gehörte nach.

Programm:
W. A. Mozart: Messe D-Dur KV 194 (1774), Auszüge aus dem Requiem d-moll KV 626


Vergangene Termine