Führung

Wiener Philosophischer Stadtspaziergang


Die vergessenen Denkerinnen des Wiener Kreises
Der dritte „Philowalk“ widmet sich ein paar heißen Eisen des „Wiener Kreises“: dem Kampf der ersten Akademikerinnen um wissenschaftliche Anerkennung, Rassismus als „Denkbremse“ der Ersten Republik sowie der faszinierenden Spannung zwischen Logischem Empirismus und der „konkurrierenden“ Lehre Freuds. Huhki Henri Edelbauer und Ilse Bauch haben diesen philosophischen Stadtspaziergang von der Rampe der Universität bis zum Ort des Disputs zwischen Otto Weininger und Helene Druskowitz in der Schwarzspanierstraße zusammengestellt. Für musikalisches Flair sorgt Naama Isabelle Fassbinder.


Vergangene Termine

  • Sa., 08.10.2016

    11:00 - 14:00

    Anmeldung (nicht unbedingt erforderlich):
    Elisabeth Kadlec; Mail: kadleca@chello.at, Phone: 06991/946 88 10
    Harald Edelbauer; Mail: henri.edelbauer@gmail.caom, Phone: 0650/54 25 660

    Spenden erbeten!

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.