Klassik

Wiener KammerOrchester


Tsuyoshi Tsutsumi gewann 1963 den Internationalen Casals Wettbewerb und startete seine Weltkarriere nicht nur als Cellist, sondern auch als Universitätsprofessor in Illinois und Indiana. 2007 wurde er zum Präsidenten der Suntory Hall in Tokio ernannt – eines der wichtigsten Konzerthäuser der Welt. Vom Solisten zum Direktor also entwickelte sich seine Karriere – doch blieb das Cello immer der eigentliche Lebensinhalt.

Und so spielt er im Brucknerhaus gemeinsam mit dem Wiener KammerOrchester das wunderbare Violoncellokonzert Nr. 9 von Luigi Boccherini, dessen Lebensinstrument ebenfalls das Cello war und der daher besonders gut die Virtuosität und Musikalität des Instrumentes ausschöpfte.

Programm:

S. Barber: Adagio für Streicher op. 11
L. Boccherini: Violoncellokonzert Nr. 9 B-Dur G 482
J. Brahms: Sextett Nr. 1 B-Dur op. 18, Fassung für Streichorchester (Bearbeitung: Günter Pichler)


Vergangene Termine