Alte Musik · Klassik

Wiener Kaiserquartett - Vivaldi - Die Vier Jahreszeiten



Die Michaelerkirche, jener Ort, wo Mozarts Requiem seine Erstaufführung hatte, öffnet heuer erstmalig ihre Pforten für eine Sommerserie.

Neben Antonio Vivaldis berühmtesten Werk, die Vier Jahreszeiten - eine Parabel auf Leben und Sterben – werden auch jene Teile des Mozart Requiems in Quartettfassung zu hören sein, die in der Michaelerkiche am 10. Dezember 1791 anlässlich von Mozarts eigener Totenmesse ihre Erstaufführung hatten.

Vivaldi kam 1740 verarmt nach Wien, in der Hoffnung, sich in den Dienst des Kaisers begeben zu können. Bereits zehn Monate danach verstarb er und wurde daher in Wien begraben. Vivaldi, der virtuose Geiger und Opernkomponist, versteht es wie kein anderer musikalische Bilder zu erzeugen, die unsere Vorstellungskraft anregen und uns fesseln können. Bei seinen vier Violinkonzerten gelingt ihm dies in absoluter Perfektion. Sichern Sie sich Tickets für die neue Sommer-Konzert-Serie in der Wiener Michaelerkirche!