Operette

Wiener Blut


Eine schwungvolle Operette rund um 31 wunderschöne Melodien von Johann Strauss (Sohn).

„Wiener Blut“, die beliebte Operette von Johann Strauss (Sohn), zusammengestellt und bearbeitet von Adolf Müller jun., wird ins Programm 2016 genommen. Die zeitlosen Themen der Geschichte - Liebe, Leidenschaft und Intrigen - bringen einige Verwirrungen hervor, die sich schließlich, bequem und zur Zufriedenheit aller, dem Wiener Blut zuschreiben lassen. Eine Operette, die aus insgesamt 31 Strauss-Werken besteht und nicht zuletzt deshalb einen Siegeszug um die Welt angetreten hat.

Open Air im Schlossgraben von Schloss Lamberg

Regie: Mag. Susanne Sommer
Musikalische Leitung: Prof. Siegfried Andraschek
Bühnenbild: Mag. Georg Lindorfer
Kostüme: Mag. Caterina Visconti
Choreographie: Michael Fichtenbaum
Arrangement: Mag. Siegmund Andraschek

BESETZUNG

Fürst von Ypsheim-Gindelbach, Premierminister von Reuß-Schleiz-Greiz
KS Josef Luftensteiner

Balduin Graf Zedlau, Gesandter von Reuß-Schleiz-Greiz in Wien
Vincent Schirrmacher

Gabriele, seine Frau
Martina Dorak

Josef, Kammerdiener des Grafen Zedlau
Michael Havlicek

Demoiselle Franziska Cagliari, Tänzerin am Kärntnertor-Theater in Wien
Beate Ritter

Kagler, Karussellbesitzer, ihr Vater
Josef Krenmair

Pepi Pleininger, Probiermamsell
Lisa Greslehner

Graf Bitowski/Kutscher
Ewald Reiter

Anna
Rita Maria Nikodim

Ballett: Europaballett St. Pölten

Orchester: Ensemble des Wiener Operettenorchesters


Vergangene Termine