Klassik

Wiener Akademische Philharmonie


Wiener Konzerthaus

1030 Wien, Lothringerstraße 20

Sa., 05.12.2020

19:30
  • Mozart-Saal

Programm
Witold Lutosławski
Mała suita »Kleine Suite« (Fassung für Orchester) (1950/1951)

Sergej Prokofjew
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 19 (1916–1917)

Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie C-Dur K 551 »Jupiter-Symphonie« (1788)

Interpreten
Catherina Lee, Violine
Michał Juraszek, Dirigent

Wiener Akademische Philharmonie
Die Wiener Akademische Philharmonie wurde im Jahr 1988 gegründet. Ursprünglich als Studentenorchester gegründet wirkt die Wiener Akademische Philharmonie heute als semiprofessionelles Orchester im In- und Ausland und musiziert mit zahlreichen namhaften Solisten und unter herausragenden jungen, wie auch renommierten Dirigenten.

Neben der regelmäßigen Orchesterarbeit mit zumindest zwei Konzerten pro Jahr in den großen Sälen Wiens gehören Opernproduktionen und Auslandstourneen zum fixen Bestandteil der Projekte des Orchesters. Darunter befindet sich die erste Einladung eines westlichen Orchesters nach Lemberg (Ukraine) im Rahmen des Festivals Virtuosi 1991. Weitere Reisen führten das Orchester nach Deutschland, Italien, Spanien, Griechenland, Polen, Tschechien und nach China mit umjubelten Konzerten unter anderem in Shanghai und Peking.

Viele der ehemaligen Mitglieder sind inzwischen bei den großen österreichischen Orchestern engagiert. Aber auch Musikstudenten aus aller Welt finden gerne zu dieser freiwilligen Form des gemeinsamen Musizierens in hoher Qualität und auf großen Bühnen.