Diverses · Literatur

Wien. Eine Stadt im Spiegel der Literatur


Mit Beiträgen von Bernhard Fetz, Katharina Manojlovic, Klaus Nüchtern, Evelyne Polt-Heinzl und Kerstin Putz.

Das Buch folgt exzentrischen StadtgängerInnen auf ihren Wegen durch Wien; es führt von den Rändern ins Zentrum und in den Untergrund. Die Stadt im Text ist Tatort und Erinnerungsraum und sie beflügelt urbane Visionen. Der Band erkundet die Stadt in Texten von Ilse Aichinger, Ingeborg Bachmann, Thomas Bernhard, Heimito von Doderer, Peter Handke, Josef Haslinger, Friedrich Heer, Peter Henisch, Ernst Jandl, Ruth Klüger, Frederic Morton, Julian Schutting, Manès Sperber, Hilde Spiel, Dorothea Zeemann u.a.

Moderation: Stefan Gmünder
Gespräch mit Katharina Manojlovic, Klaus Nüchtern und Evelyne Polt-Heinzl
Lesung: Bernd Jeschek
In Kooperation mit Der Standard
Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich.
An Veranstaltungsabenden besteht die Möglichkeit, das Literaturmuseum von 18.00 bis 21.00 Uhr bei freiem Eintritt zu besuchen.


Vergangene Termine