Jazz

Wieder, Gansch & Paul


Ménage à trois! Kann man ein Konzertprogramm aus lauter Zugaben machen? Wieder, Gansch & Paul können’s – und zwar richtig gut.

Am Ende jeder Mnozil Brass-Show haben sie in den letzten Jahren immer einen anderen Song als Zugabe gespielt, sehr spontan und ohne zu proben. Jetzt gibt’s alle auf einmal. Entstanden ist ein brillantes Sammelsurium mit Nummern von George Michael über die Beatles bis hin zu Johann Strauß und Elvis Costello ...

Der Zufall schreibt die schönsten Geschichten. Albert Wieder sprang 2015 als Karenzvertretung bei Mnozil Brass ein. Gemeinsam mit Thomas Gansch und Leonhard Paul begann man irgendwann damit, am Ende jeder Mnozil Brass Show eine Zugabe zu spielen. Auf jeder Tour eine Neue. Ins Blaue hinein, sehr spontan und nicht bis kaum geprobt, stellte man sich auf die Bühne und tat das, worum es beim Musizieren geht - kommunizieren. So entwickelte sich im Laufe der Zeit ein ganzes Konzertprogramm; mit Songs aus allen Ecken und Enden ihrer drei Universen:

George Michael, Franz Schubert, Chuck Mangione, Johann Strauß, Toots Thielemans, Udo Jürgens, Henry Mancini, Billy Joel und und und. Bass, Melodie und Harmonie. Mehr braucht man nicht. Man könnte auch „Earth, Wind and Fire" sagen - das ist aber schon vergeben - drum wollen wir's „Wieder, Gansch & Paul“ nennen!


Vergangene Termine