Musical · Theater

Wie William Shakespeare wurde


Oper Graz

8010 Graz, Kaiser-Josef-Platz 10

Heute

17:00
  • Premiere
  • Für Kinder geeignet

Das preisgekrönte Autorenteam Marc Schubring und Wolfgang Adenberg (u. a. „Emil und die Detektive“) hat sich im Auftrag des Next Liberty in die Zeit bzw. die musikalische und literarische Welt des jungen Dichtergenies begeben und ein fulminantes und unterhaltsames Familienmusical voller geflügelter Worte und Poesie, Lieder und Träume geschaffen.

Ein Musical von Marc Schubring (Musik) und Wolfgang Adenberg (Text).
Für Kinder und Erwachsene ab 7 Jahren.

Auch der größte Dichter der Welt hat einmal in einer kleinen Welt angefangen. Zum Beispiel im englischen Städtchen Stratford des Jahres 1577, wo sich der 13-jährige William Shakespeare mit Lateinunterricht herumschlagen muss, während er seine Zeit doch viel lieber damit verbringen würde, davon zu träumen, mit seinem Schreiben die Welt – und das Herz der schönen Juliet! – zu erobern.

Doch als sein Vater durch eine Intrige sein gesamtes Vermögen verliert, muss sich der junge Will plötzlich dem so genannten „Ernst des Lebens“ stellen und sich darauf einrichten, von nun an in der Handschuhwerkstatt seines Vaters auszuhelfen. Und so soll nun sein Leben aussehen? Da muss es doch noch etwas Anderes, etwas Größeres geben, seine Träume sind schließlich aus einem ganz anderen Stoff gemacht, als diese Handschuhe … Wie es der Zufall so will, kommt Will bei einer Aufführung zu Ehren von Königin Elisabeth zum ersten Mal mit dem Theater in Berührung und begreift: Die Welt der Bühne ist seine Welt! Hier will er lernen und leben, spielen und schreiben, sich und seine Träume verwirklichen, etwas schaffen, das bleibt – egal, was alle anderen davon halten.

Besetzung
Musikalische Leitung: Maurizio Nobili
Inszenierung: Michael Schilhan
Choreographie: Benjamin Rufin
Licht: Helmut Weidinger
Singschul': Andrea Fournier

  • Heute

    17:00

    • Premiere
    • Für Kinder geeignet
  • Do., 22.11.2018

    10:30
  • Do., 22.11.2018

    16:00
  • Sa., 24.11.2018

    11:00
  • Mo., 03.12.2018

    10:30
  • Mo., 03.12.2018

    14:30
  • Di., 11.12.2018

    10:30
  • Di., 11.12.2018

    16:00
  • Fr., 21.12.2018

    10:30
  • Do., 27.12.2018

    16:00
  • So., 06.01.2019

    11:00
  • Mo., 14.01.2019

    10:30
  • Mo., 14.01.2019

    16:00
  • Do., 17.01.2019

    10:30
  • Mi., 13.02.2019

    10:30
  • Mi., 27.02.2019

    10:30
  • Do., 28.02.2019

    10:30
  • Do., 28.02.2019

    16:00
  • Sa., 02.03.2019

    11:00