Vortrag

Wie verändern MOOCs die Hochschullehre?


Die Welt als Hörsaal: Symposium an der Uni Graz zum Thema „Wie verändern MOOCs die Hochschullehre“.
Vor allem an US-amerikanischen Eliteuniversitäten wie Harvard und Stanford boomen sogenannte Massive Open Online Courses – MOOCs und haben mittlerweile mehrere zehntausend TeilnehmerInnen. Seit März 2014 bietet „iMoox“, die österreichweit einzigartige Initiative der Karl-Franzens-Universität Graz und TU Graz für MOOCs im WordWideWeb einfach und schnell Zugang zu universitärer Bildung. Knapp 5000 UserInnen haben sich bereits im ersten Jahr auf der steirischen Plattform registriert, insgesamt 15 Online-Kurse stehen im virtuellen Hörsaal zur Verfügung. Mittlerweile wurden auch erste Lehrveranstaltungen ausschließlich online abgewickelt. Inwieweit MOOCs die universitäre Hochschullehre in Zukunft verändern, ist Gegenstand eines Symposiums am 23. März 2015 an der Karl-Franzens-Universität Graz.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht neben Fach-Vorträgen eine Podiumsdiskussion zum Thema „Bildungsinnovation im steirischen Hochschulraum“, die mit Christopher Drexler, Landesrat für Wissenschaft & Forschung, Uni-Graz-Rektorin Christa Neuper, dem Vizerektor für Forschung an der TU Graz, Horst Bischof, sowie Catherine Vlay von der ÖH Uni Graz hochkarätig besetzt ist.


Vergangene Termine