Vortrag

Wie bin ich weiblich?


Sexualität, Partnerschaft, Kinderwunsch und Mutterschaft, Berufstätigkeit und Aussehen spielen für die weibliche Identität eine prominente Rolle. Damit einhergehende Fragen nach der Bedeutung des Körpers und den gesellschaftlichen Weiblichkeits- und Mutterbilder beschreiben ein Spannungsfeld, das seit den 60iger Jahren des letzten Jahrhunderts mit kontroversen Positionen einhergeht.

Fakt ist, dass frau mit ihrem Körper vielfache Veränderungen erlebt; zu den herausragenden Erfahrungen im Leben einer Frau zählen Menstruation und die potentielle Möglichkeit schwanger zu werden, Mutterschaft und Wechseljahre. Sie gehen mit unterschiedlichsten emotionalen Bewertungen einher, die im Rahmen der individuellen Biographie immer auch von gesellschaftlichen Zuschreibungen beeinflusst werden. In der Gegenwart stellt der Einfluss der medial vermittelten Körperdiskurse zudem eine besondere Herausforderung dar.

Auf der Grundlage ausgewählter Beispiele aus meiner empirischen Studie[1] über den Umgang mit dem eigenen Körper in Bezug auf Schönheit, Kinderwunsch und Mutterschaft werden in dem Vortrag entwicklungspsychologisch bedeutsame Phasen und damit verbundene Konfliktthemen für die weibliche Identität beleuchtet und gezeigt, dass ein respektvoller Umgang mit unserem Körper unbedingte Voraussetzung für eine selbstbestimmte Identität darstellt.

Referent Dr. phil. Dipl. Psych. Helga Krüger-Kirn
Termin 27.10.2016, 20 Uhr
Kosten € 9,-
Veranstalter in Kooperation mit dem Bildungshaus St. Arbogast

Um Anmeldung wird gebeten!
office@promente-v.at oder 05572 32421


Vergangene Termine