Kunstausstellung

Who’s Afraid of Experimental Techniques?


Mit ihrer Ausstellung wollen die drei Künstler Gerhard Knolmayer, Maria Liedermann und Wolfgang Liedermann Emotionen wecken, Geschichten erzählen und zum Nachdenken anregen.

Nach dem großen Erfolg der eintägigen Preview-Ausstellung „Yes we paint !“ im Mai in Wien mit mehr als 150 sehr interessierten Besucherinnen und Besuchern freuen sich Gerhard Knolmayer, Maria Liedermann und Wolfgang Liedermann auf den Höhepunkt ihrer bisherigen Ausstellungstätigkeit:

In der renommierten Art Gallery 5er Haus, in der in früheren Jahren so bekannte Künstler wie Valentin Oman, Erik Srodik, Hans Staudacher und Robert Zielasco ausgestellt haben, organisieren sie während der Festspielzeit in Reichenau an der Rax eine mit „Who’s Afraid of Experimental Techniques?“ betitelte Ausstellung, die von Elfriede Mach kuratiert wird.
Die drei Künstler verbindet nach einem sehr erfolgreichen Berufsleben und trotz ihres leicht fortgeschrittenen Alters die Freude an der Nutzung ungewöhnlicher Malmittel und innovativer Gestaltungsprozesse. Sie wenden „alchemistische“ Techniken an, bei denen sorgfältige Planung, aber auch chemische Prozesse, Zufall und konstruktive Veränderungen zu attraktiven Ergebnissen führen.

Das Spektrum der ausgestellten Arbeiten reicht von lichtdurchfluteten Landschaftsdarstellungen (auch aus dem Raum Reichenau) über kritische Positionen zu Klimawandel und Abfallproblemen bis zu oft farbenprächtigen abstrakten Arbeiten, die zu vielfältigen Interpretationen einladen.

Mit ihrer Ausstellung wollen die drei Künstler Emotionen wecken, Geschichten erzählen und zum Nachdenken anregen.

Art Gallery 5er Haus, Schlossplatz 5, 2651 Reichenau an der Rax
Vernissage: 13. Juli 2018, 17:30 Uhr
Kuratorin und Eröffnung: Elfriede Mach
Täglich geöffnet vom 14.-23. Juli 2018: 10-12:30 und 14-18:30 Uhr


Vergangene Termine