Vortrag · Ausstellung: Wissen

Werner Erhart - Der Wohlstand schwächt seine eigenen Vorausetzungen


Der Kapitalismus – und wir?

Zunehmend spüren wir einen bevorstehenden epochalen Wandel in der Gesellschaft und Ökonomie.

Primär fürchten wir um unser hohes Wohlstandsniveau. Die Ursachen und Zusammenhänge sind uns aber kaum bewusst. Wir ahnen jedoch, dass das kapitalistische Wirtschaftssystem mit deren Sachzwängen die Entwicklung unserer Gesellschaft bis in die Keimzelle, die Familie, primär beeinflusst.

Die Überordnung des Zieles der Maximierung des Wohlstandes über allen anderen Zwecken hat einschneidende Folgen für die Entwicklung der Familie und Gesellschaft. Diese Erkenntnis sollte uns zu einem Bewusstseinswandel motivieren und optimistisch in die Zukunft blicken lassen.

Referent: Werner Erhart, selbständiger Unternehmensberater, Referent für Wirtschaftsthemen


Vergangene Termine