Theater

Wer ist die Schönste im ganzen Land?


Schönheitskonkurrenzen und Top-Model-Shows aller Art erfüllen die Bildschirme, und Schönheitsideale der verschiedensten Art und wie man sie erreicht, beschäftigen uns mehr denn je. Das neue Stück von Ewald Polacek aktualisiert in unterhaltsamer und witziger Art die erste märchenhafte Schönheitskonkurrenz vor dem Spiegel mit Bildern aus unserer schönheitsverrückten Zeit.

„Wer ist die Schönste im ganzen Land?
- oder Schneewittchen, der Prinz und die Zwerge“

Ein modernes Märchen von Ewald Polacek
Es spielen:
Schneewittchen Theresa Kramreiter
Prinz Gerold Vogler
König Walter Weber
Königin, Stiefmutter Elisabeth Datler
Jäger Willi Kainz
Hofkünstler Ulrike Hassler
Fernsehmoderatorin Martina Steindl
Zwerge Valentin Becker, Lukas Honeder, Katharina Suchy
Arabella, Chantal Naemi Wessely, Laura Ozlberger,
Kassandra Heidrun Tschakert

Die Mutter Schneewittchens ist der Geburt ihrer Tochter gestorben. So bekommt sie eine Stiefmutter, die von ihrer Schönheit besessen ist. Beim Finale der 476. Show „Wer ist die Schönste im ganzen Land“ gewinnt natürlich nicht die Schönste, sondern Königin Ludmilla, da ihr Mann, ihr Leibjäger und der Hofkünstler in der Jury sitzen. Das geht so weiter bis Schneewittchen an ihrem 16. Geburtstag zum ersten Mal an der Show teilnimmt und überraschend gewinnt. Die Königin sinnt auf Rache und will Schneewittchen töten. Der Leibjäger, der Schneewittchens Schönheit verfallen ist, bringt es nicht übers Herz, sie zu töten. Schneewittchen flüchtet in die Berge und versteckt sich in der Zwergen WG. In verschiedenen Verkleidungen versucht die Königin Schneewittchen zu töten. Endlich scheint es zu gelingen. Aber Rettung naht – natürlich durch den Prinzen, der mit ihr – wie es im Märchen so üblich ist – Verlobung feiert...die böse Königin aber...

Zum Autor: Ewald Polacek schrieb in den 1970ern und 80ern neben Lyrik Theaterstücke wie: „Die Zeitmaschine“, „Die Reise ins Land der Abenteuer“, „Vom Waldviertler Zauberer Gokulorum“, „Anastasia und Maximilian“, das Jugendmusical „Brävo hilft“ (überarbeitet und wiederaufgeführt 2009)u.a.; weiters die erfolgreichen TAM-Weihnachtsproduktionen „Des Kaisers neue Kleider oder Die Launen der Spaßgesellschaft“(2005), das „musical“ische Märchen ”Cinderella - oder eine Ferse für die Schönheit” (2009) und „Der Kalif, die Wunderlampe und das Glück“ (2011)


Vergangene Termine