Theater

Wenn einer eine Reise tut…


Komödie in drei Akten von Regina Rösch.

„Wenn einer eine Reise tut…“
oder
G‘selchtes mit Sauerkraut

20 Jahre Kururlaub der Freunde Oswald und Emil ohne ihre Frauen. Motto: „Morgens Fango, abends Tango!“. Doch dann der Fehler ihres Lebens: sie schaffen daheim den Viehbestand ab. Die bisher genügsamen – durch das Füttern gebunden - Frauen wollen plötzlich auch Urlaub. Während Betty eine Mittelmeerkreuzfahrt mit ihrem Gatten will, zieht es Helga in die Karibik. Drei Samstage ohne Sauerkraut und Geräuchertes sind für Oswald ein Alptraum.
So trifft man sich in der nach von Freitag auf Samstag nach einer ausgiebigen „Feuerwehrübung“ der Herren Stunden vor der Abfahrt an der Bushaltestelle. Oswald und Emil sind bereits zur Stelle, als die beiden Ehefrauen den verdutzten Männern, sie fahren mit zur Kur.

Der Kururlaub verläuft anders als bisher. Alle sind letztlich enttäuscht. Doch es gibt eine „Frischfleischlieferung“; da können sich Oswald und Emil eine Besserung ihrer Leiden vorstellen. Aber wohin mit den Ehefrauen? Masseur Harry und Helferin Susi wissen auch keinen Rat. Einzige Möglichkeit: Vorschlag – Trennung der Eheleute im Kurbetrieb. Sie wollen ja nur das Beste für die Frauen. Endlich verläuft die Kur durch ein Date so ganz nach ihrem Geschmack. Allerdings: die Frauen durchschauen den Plan und antworten mit einem kreativen Gegenentwurf!


Vergangene Termine