Vortrag

Wenig wert? Arbeit von Frauen im Erwerb


Ein Psychodrama-Workshop zu Geschlechterverhältnissen und Einkommen.

Warum ist die Arbeit von Frauen - wie die Fakten über die Einkommensdifferenz belegen - ökonomisch so viel weniger wert als jene von Männern? Dieser Frage wird in diesem Workshop nachgegangen. „Frauen wählen die falschen Berufe und verhandeln nicht gut genug“: Diese Antworten scheint zu kurz gedacht.
Einerseits werden die subtilen und offensichtlichen Barrieren, Wahrnehmungen, Etikettierungen unter die Lupe genommen, die in konkreten Interaktionen wirksam werden und zur ökonomischen Benachteiligung von Frauen führen („Doing gender“). Andererseits wird der Frage nachgegangen, inwiefern die Art, wie Erwerbsarbeit organisiert wird, niedrigere Fraueneinkommen mit sich bringt (Stichwort: Abwertung von Sorgearbeit).
In bewährter Weise ermöglicht die methodische Zugangsweise des Psychodramas (Arbeit mit Symbolen, Soziodrama) eine Auseinandersetzung, die sich an den Erfahrungen der Teilnehmerinnen orientiert.

Freitag 21.03.2014, 09.00-17.00 Uhr

Frauenberatungsstelle Oberwart, Prinz Eugen-Straße 12

Beitrag: € 25,--

Information und Anmeldung unter 03352/33855 oder info@frauenberatung-oberwart.at

Leitung:

Dr.in Katharina Novy, Soziologin und Historikerin, Psychodrama-Rollenspielleiterin, Diversityberaterin, Trainerin, Beraterin, Moderatorin; www.perspektivenveraendern.at

Dr.in Eva Klawatsch-Treitl, Wirtschaftspädagogin und Ökonomin, Lektorin am Studiengang Soziale Arbeit der FH-Campus Wien, Vorsitzende des Frauennetzwerkes WIDE, tätig in der entwicklungspolitischen Erwachsenenbildung mit Schwerpunkt Wirtschaftsalphabetisierung im globalen Kontext


Vergangene Termine