Kunstausstellung

Wem gehört die Stadt? Krems und Stein gestalten im 16. Jahrhundert


Die Ausstellung „Wem gehört die Stadt?“ rückt die bestimmenden Akteurinnen und Akteure und die Strategien ihrer politischen Teilhabe durch Investitionen in Krems und Stein in den Mittelpunkt.

Dank kaiserlicher Privilegien und günstiger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen erfuhr die Doppelstadt Krems und Stein ab dem späten 16. Jahrhundert einen lang anhaltendend Wohlstand. Ausdruck davon ist eine Vielzahl von Bauten, Monumenten und Objekten, die beide Städte bis heute prägen.

Mit diesen „großen und kleinen Dingen“ versuchten Stadtherren, Bürgerinnen und Bürger sowie kirchliche und weltliche Institutionen der Stadt ihren Stempel aufzudrücken: Wer eine Stadt mitgestaltet, erweist sich als politischer „Player“.

Eintrittspreise
Freier Eintritt bis 19 Jahre
Erwachsene € 7,50 / Person
ermäßigt € 6,00 / Person
Gruppen ab 15 Personen gegen Voranmeldung € 6,00 / Person

Mit der Niederösterreich-Card haben Sie als Individualbesucher freien Eintritt, sooft Sie wollen (Aufzahlung für Vermittlungsangebote)
Mit Ihrer Eintrittskarte können Sie das museumkrems, die Dominikanerkirche sowie die jeweils aktuellen Sonderausstellungen individuell besichtigen


Vergangene Termine

  • Fr., 05.06.2020 - So., 01.11.2020

    Mo: 10:00 - 18:00 Uhr
    Di: 10:00 - 18:00 Uhr
    Mi: 10:00 - 18:00 Uhr
    Do: 10:00 - 18:00 Uhr
    Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 18:00 Uhr
    So: 10:00 - 18:00 Uhr
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.