Ausstellung: Wissen

Weltenbummler


Regenbogenforelle, Kastanienminiermotte, Sommerflieder, Waschbär und Tintenfischpilz – was haben sie gemeinsam? Sie zählen zu den Arten, die in Österreich nicht heimisch sind und den Weg zu uns aus eigener Kraft nicht gefunden hätten. Erst der menschliche Einfluss hat sie hierher geführt.

Diese Ausstellung zeigt, wie verschiedene Arten aus allen Kontinenten zu uns gelangen und wie es ihnen gelingt, in neuen Lebensräumen Fuß zu fassen. Passiert das absichtlich? Welche ökologischen, gesundheitlichen oder wirtschaftlichen Folgen sind damit verbunden? Muss man, kann man oder soll man ihre Ausbreitung stoppen?

Diese und weitere Inhalte werden in acht Räumen vorgestellt. Neben Ganzkörperpräparaten zeigen wir auch als erstes Museum Insektenmodelle, die mithilfe des 3-D-Drucks entstanden sind. Eines der auf diese Weise dargestellten „Aliens“ ist ein 50:1-Modell des Asiatischen Marienkäfers. Er entkam aus Gewächshäusern in Belgien, wo er zur biologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt wurde.


Vergangene Termine

  • Mo., 01.08.2016 - So., 08.01.2017

    Mo: Geschlossen
    Di: 10:00 - 17:00 Uhr
    Mi: 10:00 - 17:00 Uhr
    Do: 10:00 - 17:00 Uhr
    Fr: 10:00 - 17:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 17:00 Uhr
    So: 10:00 - 17:00 Uhr
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.