Jazz · Theater

Wellenklänge Festivaleröffnung


Wie die Windsbraut stürmen Otto Lechner und seine Wiener Ziehharmoniker zum Auftakt der wellenklaenge über die Seebühne

Die Wiener Ziehharmoniker:
Otto Lechner, Bratko Bibic, Johannes Münzner, Stefan Heckel, Maria Düchler, Maria Stattin, Paul Schuberth,
Atanas Dinovski, Florian Zack, Franziska Hatz, Ingrid Eder, Tino Klissenbauer, Alexander Shevchenko

Cirque Inextremiste:
Yann Ecauvre, Rémi Lecocq, Jeremy Olivier

Wie die Windsbraut stürmen Otto Lechner und seine Wiener Ziehharmoniker zum Auftakt der wellenklaenge über die Seebühne:

13 Akkordeon-Individualist_innen aus verschiedenen Ländern und Stilrichtungen, die sich zu einem neuen Klangkörper zusammenfinden und dabei ihre Instrumente bis an die Grenzen ihrer klanglichen Möglichkeiten ausschöpfen. Dabei tanzt die Knopf- mit der Tastenziehharmonika, während das chromatische Akkordeon mit dem diatonischen anbandelt und der strenge Satz mit der kollektiven Improvisation Fangen spielt: Otto Lechner an den Tasten, das heißt vor allem stupende Musikalität und ein einzigartiges „Feeling“.

Und als sei das an abenteuerlicher Virtuosität noch nicht genug laden die Artisten von Cirque Inextremiste zum waghalsigen Zwischenspiel:


Vergangene Termine