Theater

FasteinTheater - Weiter Weiter Weiter


«FasteinTheater» – dieses von Peter Friedl geleitete SprecherInnen-Ensemble iwendet sich Michail Schatrow zu – d e m russischen Dramatiker der Perestrojka, wie die von Gorbatschow geprägte Umbruchsphase genannt wird. Die Debatte um das Stück «Weiter weiter weiter» zählte insbesondere im Jahr 1988 zu den die sowjetische Gesellschaft zerreißenden Themen. In Tomsk, Komsomolsk, Cherson, Rostow und Taschkent fanden vielbejubelte Aufführungen statt, während in den Metropolen Moskau und Petersburg Bürokraten der Breschnjew-Ära die geplanten Inszenierungfen verzögerten.

In fiktiven Dialogen historischer Persönlichkeiten – Lenin, Stalin, Kerensky, Rosa Luxemburg u.v.a. – wird die Frage abgehandelt, ob es jemals eine realistische Chance gegeben hätte, einen Sozialismus von unten aufzubauen, der das «Recht auf Anderssein» (Luxemburg) respektiert. Die tragische Figur in «Weiter weiter weiter» heißt Bucharin, der als Herausgeber der Parteizeitung «Prawda» ab 1928 stark gegen die Stalinsche Bauernvernichtungspolitik opponierte. Aufführung im Lesetheater-Modus mit musikalischer Begleitung.


Vergangene Termine