Kunstausstellung

Weiße Normen der Macht


Jede unserer Entscheidungen und unser Alltag sind geprägt von Machtverhältnissen. Macht umgibt jede und jeden von uns und beeinflusst unser Handeln. Aber Macht ist nicht nur außen und Macht haben nicht nur die anderen. Geld, Wissen und Einfluss sind ungleich verteilt. Die jeweilige Positionierung definiert: Wer hat die besten Chancen, frei Entscheidungen zu treffen? Wer wird am ehesten gehört? Aber auch: Wie sehen konkrete widerständige Positionen und Perspektiven aus? Die Ausstellung zeigt aktuelle Positionen, die Weiß-Sein, Männlichkeit und Weiblichkeit, Körpernormen und Heteronormativität kritisch hinterfragen.

Mit künstlerischen Arbeiten von: Annegang, Daniela Comani, Gregor Graf & Gerald Moser, Anna Jermolaewa, maiz/Kultur, Nana Schulz, Edda Strobl, Michael Turinsky, Peter Weibel

Öffnungszeiten
Tgl. außer Di. 10 bis 17 Uhr

Tickets
Erwachsene: € 5,–
Ermäßigt: € 3,–
Freier Eintritt für alle bis 18!

Führungen: € 2,–
Abendveranstaltungen: € 3,–
Workshops:
(Schüler/-innen im Klassenverband: € 2,–) € 4,–
Kindergeburtstag: € 12,–
Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person.


Vergangene Termine