World Music

Weisheit und Ekstase der Sufis



Hassan Dyck ist weniger ein Musiker, sondern in erster Linie seit 40 Jahren ein Schüler seines Sufimeisters, Maulana Sheikh Nazim al Haqqani q.s. Aus seinem Herzen kommen die Inspirationen, die einen solchen "Konzertabend" durchtränken. Die Session beruht auf dem SEMA (Hören), ein Begriff den vor allem Maulana Jalaluddin Rumi (13.Jhrt) geprägt hat. Es ist eine Art meditative Session, die aus Musik, Tanz, Dichtung und Lehrgesprächen besteht. Sowohl die Performer als auch das Publikum sollen alle auf das innere Lauschen eingestimmt sein, sodass sie gemeinsam göttliche Emanationen des Lichts, der Kraft, der Schönheit usw. wahrnehmen.