Klassik

Weinviertler Philharmoniker


Heiteres und Beschwingliches
Die Weinviertler Philharmoniker sind ein Sinfonieorchester, dessen weitverstreute Mitglieder Anreisewege zu den Proben von Laa bis Grossrussbach, von Staatz bis Gaweinstal, von Stronsdorf bis Hohenau, von Ernstbrunn bis Poysdorf auf sich nehmen - und das jeden Sonntag Vormittag.

Der Name Philharmoniker ist natürlich ein augenzwinkernder Bezug auf jene Kollegen in Wien, deren Ruhm die Weinviertler noch nicht erreicht haben. Doch weist er auch auf die Hauptinstrumentierung im Orchester hin - nämlich die Streicher. Das soll keine Abgrenzung zu den Bläsern sein, im Gegenteil, lädt man sich doch ein bisschen Holz und Blech, ja sogar Pauken zum Musizieren ein, es geht halt nicht ganz ohne.

Obwohl die Mitglieder des Orchesters zum größten Teil keine Schüler von Musikschulen mehr sind, haben doch alle eine Ausbildung an den Lehranstalten genossen bzw. sind sie noch aktive Teilnehmer des Unterrichts. Die Arbeit der Weinviertler Philharmoniker wird deshalb auch von den Musikschulen der Umgebung unterstützt, die durch Infrastruktur, Organisation und Know-how den Betrieb des Orchesters erst ermöglichen.


Vergangene Termine