Theater

Weh dem der lügt


Lustspiel von Franz Grillparzer. Aufführung des Landestheater Niederösterreich. Mit Swintha Gersthofer, Florentin Groll, Pascal Groß, Tobias Voigt, Jan Walter, Regie Alexander Charim

Einführung Mag. Norbert Trawöger: 19:00

Grillparzers Lustspiel entspinnt sich um das Versprechen des Küchenjungen Leon, den Neffen des Bischofs aus feindlicher Gefangenschaft zu befreien, ohne dabei ein einziges Mal zu lügen. Und gerade weil Leon immer die Wahrheit spricht, nimmt ihn niemand ernst und seine Pläne bleiben unentdeckt.

Als es schließlich zur erfolgreichen Flucht kommt, findet Leon in der Tochter des Feindes Unterstützung. Edrita, die sich zu ihm hingezogen fühlt und vor einer arrangierten Heirat in ihrer Heimat fliehen möchte, wagt viel, ehe sie schließlich doch noch den Geliebten zum Mann bekommt.

In Grillparzers Stück geht es nicht nur um die Frage nach Lüge und Wahrheit, sondern auch um das Zusammentreffen zweier völlig unterschiedlicher Kulturen, die sich kriegerisch gegenüberstehen und voll von Vorurteilen sind.

Bei der Uraufführung 1838 zeigte sich vor allem die Aristokratie gegenüber dem Stück vollkommen verständnislos, da man darin eine Kritik an den Reichen sah. Der daraus resultierende Misserfolg führte dazu, dass sich Grillparzer aus der literarischen Öffentlichkeit zurückzog.


Künstler


Vergangene Termine