Kunstausstellung

Weggehen - Ankommen - Wo bleiben?


Menschen aus über 70 Nationen leben in Amstetten. Sie haben eine neue Heimat gefunden. Wir treffen einander beim Einkaufen, im Kindergarten, beim Schulfest, im Verein, bei der Arbeit, beim Wirt’n, im Kaffeehaus – an Orten der Begegnung.

Eine neue Begegnung: 70 KünstlerInnen treten mit den ZuwanderInnen in Dialog. Die universelle Sprache der Kunst rückt Menschen in den Fokus, die aus aller Welt in Amstetten angekommen sind. Gemeinsam beginnt ein Austausch mit dem jeweils anderen. Sichtbares Resultat: 70 Porträts in künstlerischer Vielfalt. Bedeutsames Resultat: Die Rathausgalerie öffnet sich und präsentiert die Porträts.

Und: Im öffentlichen Raum, auf 19 Displays im Zentrum der Stadt, erzählen 70 Menschen von ihren verschiedenen Wegen – manchmal sogar von Odysseen – und Gründen, warum sie sich gezielt oder zufällig in Amstetten niedergelassen haben. Ihre Lebensgeschichten werden mit künstlerisch bearbeiteten Bildern untermalt – ein Hauch von Welt, eine emotionale Erinnerung an das nicht vergessene Herkunftsland.

Wertschätzendes Resultat: Die KünstlerInnen übergeben bei einem abschließenden gemeinsamen Fest die Porträts den Menschen, die ihrer Kunst ein Gesicht gegeben haben.

Ein Projekt von: Kunst-Initiative-AmstettenProjektleitung: Wilfried Leitner, Mag. Heiner Brachner


Vergangene Termine