Pop / Rock

Weezer Tribute Night


Gerade mal ein Monat nach dem Selbstmord von Kurt Cobain und dem damit verbundenen Tod von Grunge erschien das Debüt einer bislang eher unbekannten Band aus Kalifornien. Herzzerreißend schöne Lieder mit einer Klarheit und Inbrunst vorgetragen, wie es bis dahin nur die Beach Boys hinbekommen hatten: Das ist das "Blaue Album" von Weezer. Die von Ric Ocasek (The Cars) produzierte Platte schlägt ein wie eine Bombe! Beatelesker Pop küsst Punk.

College Rock, der so leicht und so gewaltig rollt wie eine perfekte Surfwelle. Die Single "Buddy Holly" wird zum Welthit und die dazu vom schüchternen Frontman Rivers Cuomo getragene Hornbrille erlebt eine Renaissance. 1996, zwei Jahre später, erscheint das Nachfolge-Album „Pinkerton“ mit dem die Band deutlich düstere Töne anschlägt. Die Gitarren sind härter, die Texte gehen mehr in die Tiefe. Der Erfolg war zwar deutlich geringer als beim Debüt, dennoch gilt die laut Gerüchten als First-Take-Album eingespielte Pinkerton für viele Fans als ihre Lieblingsplatte.


Vergangene Termine