Kunstausstellung

Wechselwolle


Das Schaf war in der Vergangenheit Basis für eine reiche Textilindustrie im gesamten Viertel unter dem Wienerwald. Mittlerweile sind Spinnereien, Webereien, Färbe- und Walkbetriebe fast spurlos aus der Region verschwunden, die geschorene Schafwolle wird heute meist weggeworfen.
Wer stricken, häkeln, filzen will, kauft Wolle aus Australien, Neuseeland, Südafrika. Doch immer mehr Menschen legen Wert auf Qualität und eine regionale Herkunft der Produkte. Das bezieht sich auf Nahrungsmittel, aber auch auf Kleidung und Accessoires aller Art. Mit dem Projekt „Wechselwolle“ zielen wir langfristig auf eine Verbindung/einen Durchbruch zwischen den potenziellen Wollproduzenten des Wechsellandes und diesen an Nachhaltigkeit interessierten Menschen.

Der Filzkunstwanderweg soll diesen Durchbruch dauerhaft sichtbar machen, Ideen geben, die BesucherInnen informieren und zur Auseinandersetzung mit Wolle einladen. An mehreren Stationen zeigen FilzexpertInnen und Mitwirkende aus der Region Filzkunstwerke, gemeinsam hergestellt unter der Anleitung der Kirchberger Künstlerin Isabella Scherabon. Am Ende steht ein großes Marktfest mit Musik, viel Information und einer großen Vielfalt an Schafprodukten.


Vergangene Termine