Vortrag

Webinar: Weltanschauliches Wirtschaften - wie Werte und Ideologien das Wirtschaften bestimmen


Sie sind auf der Suche nach neuen Perspektiven und haben Interesse an der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Weltanschauungen, um dadurch unternehmerische Weitsicht zu gewinnen?

Bereit, neue Skills und Kompetenzen zu erlernen? Bereit für einen Perspektivenwechsel?

Dr. Alfred Strigl - Studiengangsentwickler an der Bertha von Suttner Privatuniversität und Direktor des Österreichischen Instituts für Nachhaltige Entwicklung - zeigt in diesem Webinar, dass Wirtschaft nie wertfrei ist. Er hat an der Bertha von Suttner Universität hat einen gleichnamigen Akademischen Lehrgang entwickelt.

„Andere Länder, andere Sitten“, wie ein Sprichwort treffend sagt. Unternehmen sind immer öfter gefordert, klarer die Motive ihres wirtschaftlichen Handelns zu begründen und offenzulegen. Globalisierung und auch Lokalisierung, bewusstere Konsument*innen und Wirtschaftskrisen zeigen den Zusammenhang der Ökonomie mit unterschiedlichen Welt- und Menschenbildern und Kulturen.

Was Sie nach dem Webinar gelernt haben:

Sie kennen die Antworten auf folgende Fragen:

Warum ist Wirtschaft an sich nie wertfrei?
Welche Weltanschauungen gibt es für ein Wirtschaften, das nicht alleine der Profitmaximierung dient?
Wie kann eine Balance gelingen zwischen konventionellem Wirtschaften in Kombination mit sinnstiftendem Wirtschaften?
Gibt es Best Practice Beispiele für ein weltanschaulich inspiriertes Wirtschaften?

Zielgruppe:

Führungspersönlichkeiten aller Hierarchieebenen
Verantwortliche in Bereichen der
Unternehmensstrategie
Personalentwicklung, -führung und Recruiting
Team- und Organisationsentwicklung
Stakeholder Relations und Public Relations
Kommunikation und Reporting
Management in Vertrieb, Marketing und Controlling
Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility
Diversitätsmanagement, betriebliche Sozialarbeit

Zur Anmeldung:

https://www.suttneruni.at/anmeldung-event?infotermin=355


Vergangene Termine