Vortrag

Webinar: Kuba – ein Beispiel für sozialverträglichen Degrowth?


Die gesellschaftliche Entwicklung in Europa wird seit den 1970er Jahren von folgendem Widerspruch geprägt: Das Wirtschaftswachstum sank und fiel schwächer aus als das Wachstum der Arbeitsproduktivität (gefördert vom technischen Fortschritt) und des Angebots an Arbeit (der Arbeitswünsche). Die Anpassung an den Widerspruch erfolgte durch – zumeist unfreiwillige – Verkürzung der (Lebens)Arbeitszeit in Gestalt von Arbeitslosigkeit, atypischer Beschäftigung (insbesondere Teilzeitarbeit) oder Frühpensionierungen, was wiederum den sozialen und europäischen Zusammenhalt schwächte. Angesichts des Klimawandels (seine Bekämpfung erfordert ein schwächeres Wachstum) und der Roboterisierung (sie steigert die Arbeitsproduktivität) werden sich diese Probleme massiv verschärfen.


Vergangene Termine