Pop / Rock · Film · Diverse Musik

We Stood Like Kings - Koyaanisqatsi (1982)


Bereits zum dritten Mal beehren uns die belgischen Postrocker "We Stood Like Kings" mit ihren Livevertonungen. Diesmal ist der Experimentalfilm "Koyaanisqatsi" (US, 1982) dran.

Die vierköpfige Band aus Belgien gilt als Vorzeige-Act in der Produktion von „Live-Soundtracks“ für Stummfillmklassiker. Mit dem Klavier als zentralem Instrument bauen We Stood Like Kings Soundwände, in denen sich sanfte, epische, intensive und raffinierte Passagen mischen.

Film: KOYAANISQATSI





Stummfilm, US 1982, 82 min, R: Godfrey Reggio





"Koyaanisqatsi: Life Out of Balance" beschäftigt sich mit dem Eingriff des Menschen in die Natur und generell zivilisationskritisch mit der menschlichen Lebensweise.

Regisseur Godfrey Reggio wählte als Filmtitel bewusst ein Wort, das keiner Schriftsprache entstammt. Koyaanisqatsi, das mit „Leben im Ungleichgewicht“ übersetzt werden kann, ist ein Wort aus der nur mündlich existierenden Sprache des nordamerikanischen Indianerstamms der Hopi. Die Art und Weise der Darstellung der modernen Kultur mit ihren bizarr-schönen Aufnahmen zeigt, wie entfernt das aktuelle Leben in der Zivilisation von der Natur des Menschen ist.

"What I tried to show is that the main event today is not seen by those who live in it. We see the surface of the newspapers and the obviousness of conflict, social injustice, the market, the welling up of culture. But for me, the greatest and most important event of perhaps our entire history has fundamentally gone unnoticed: the transiting from old nature – or the natural environment as our host of life for human habitation – into a technological milieu, into mass technology, as the environment of life." Godfrey Reggio


Vergangene Termine