Pop / Rock

We Love Sissi


Wer mit der Country&Western-Ikone Johnny Cash durch den vielbesungenen „Ring Of Fire“ schreiten will, muss zumindest drei Fragen beantworten: Warum gibt es eigentlich in Österreich mehr Johnny-Cash-Tribute-Konzerte als in ganz Resteuropa?

Was fasziniert junge Menschen, die noch nicht geboren waren, als Cash seine größten Erfolge feierte, an dem „Man In Black“, der nach eigener Aussage nur drei Gitarrenakkorde beherrschte, chronisch süchtig und religiös war? Und was machen Österreicher und bekennende Sissi-Liebhaber, eben WeLoveSissi, aus dem Nachlass des Mannes, der Applaus bekam, als er sang, dass er einen Mann erschoss, nur um zu sehen, wie es sich stirbt?

Zuerst einmal ordnen WeLoveSissi das Werk neu: Wo Country drauf steht, streuen sie eine Spur Reggae rein, ein bisschen Jazz und einige Afrikanismen kommen ebenso hinzu wie Selbstgemachtes und Hauseigenes. Davon haben WeLoveSissi genug, denn das Trio besteht aus drei Musikern, die mehr Meriten haben als ein Outlaw Kerben auf dem Revolvergriff: Horst-Michael Schaffer trompetet vornehmlich bei der Jazz Big Band Graz und mit Kollegen wie Nick Cave oder Raphael Wressnig. Edi Köhldorfer ist Gitarrenweltmeister bei den Global Krynern, Barbara Dennerlein und Georg Breinschmid, und Philipp Sageder lebt mit Bauchklang zwischen Beatboxing und Electronics. Und zusammen reiten sie mit Sissi und Johnny in den Sonnenaufgang.

Horst-Michael Schaffer - Gesang, Trompete
Edi Köhldorfer - Gitarre, Gesang
Philipp Sageder - Gesang, Beatbox, Electronics


Vergangene Termine