Tanz · Theater

Wayne McGregor - Atomos


Atomisierende Körper bewegen sich gleitend über eine Fläche, nähern sich einander an, um sich gleich darauf wieder voneinander abzuwenden – diese für den menschlichen Körper eigentlich so typischen Bewegungen vereinen sich in "Atomos" zu einer synästhetischen Erfahrung zeitgenössischen Tanzes. Präsentiert wird Wayne McGregors neuester Clou von seinem Ensemble, der Wayne McGregor | Random Dance. Sie gilt als eine der renommiertesten Compagnien Großbritanniens und war bereits 2010 mit der atemberaubenden Produktion "Entity" im Festspielhaus zu Gast. Bekannt für seine herausragenden Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Tanz, Film, Musik, Technologie und Wissenschaft, kreierte der britische Starchoreograf mit "Atomos" ein Stück, das Körper, Filme, Töne und Licht in die jeweiligen Einzelteile zerkleinert. Der Titel der Produktion weist darüber hinaus auf die Untrennbarkeit der Teilchen und damit der Individuen hin, die begleitet von 3D-Filmmaterial und dem emotionalen Soundtrack der neoklassizistischen Band A Winged Victory For The Sullen immer wieder zu einem großen Ganzen verschmelzen. Voller Anmut loten zehn außergewöhnliche TänzerInnen mithilfe von technischen Mitteln aus, was es heißt, ein Mensch zu sein, und markieren dabei einen unverkennbaren choreografischen Stil: dynamisch, kraftvoll und hautnah.

Künstlergespräch mit Emily Winfield, Touring Producer von Wayne McGregor | Random Dance, 18.30 Uhr, Kleiner Saal.


Vergangene Termine