Vortrag

Was Schrift und Bild verraten – Farbenpracht mit böhmischer Note


Jeweils zum Thema des Abends werden farbenreiche Handschriften, Erstausgaben oder Kuriositäten aus den Bücherkästen geholt und die Geschichten, die sie verbinden in lockerer, unkonventioneller Weise erzählt. Danach ist Zeit, wofür im Museum sonst nie Gelegenheit ist: blättern, berühren, entdecken, fragen, diskutieren.

Ein Genuss für Menschen, die Bücher lieben!

Warum wurde für die Klosterneuburger Chorherren während der Hussitenkriege (1420/24) ein großes Antiphonar in böhmischer Notation geschrieben? Und warum erinnern auch die von Wiener Hofmalern ausgeführten Miniaturen an die berühmten Codices aus König Wenzels Zeit? Die Antworten auf diese Fragen geben Eva Veselovská und Maria Theisen.

Ort: Stiftsbibliothek, Treffpunkt: Portier
Zeit: 19 Uhr
Beschränkte Teilnehmerzahl, daher bitte um Anmeldung: 
T: 02243/411-212 oder E-Mail: tours@stift-klosterneuburg.at

Tickets: EUR 8,–/Erw. | Freier Eintritt bis zum vollendeten 27. Lebensjahr


Vergangene Termine