Vortrag

Was ist Diamantweg Buddhismus?


Ramsés Viloria ist Schüler von Lama Ole Nydahl und lehrt in seinem Namen ehrenamtlich über Meditation und Diamantweg-Buddhismus.

Der gebürtige Venezolaner lebt heute in Frankfurt am Main wo er sich im lokalen Diamantweg-Zentrum engagiert.
Ramsés studierte Spanisch und Philosophie und arbeitet als Integrationshelfer, Spanischlehrer und Coach. Dank seiner Sprachkenntnisse lehrt er auf Deutsch, Englisch und Spanisch.

Über das buddhistische Diamantweg-Zentrum Salzburg:
Das Buddhistische Diamantweg-Zentrum in Salzburg wurde von Lama Ole Nydahl gegründet und steht in der Tradition der Karma Kagyü Linie, einer der vier großen buddhistischen Schulen in Tibet, die den Diamantweg (sanskr. Vajrayana) lehrt.
Lama Ole Nydahl ist ein buddhistischer Lehrer in der Tradition der Karma Kagyü Linie und Gründer von mehr als 700 buddhistischen Zentren weltweit.
Während der Hochzeitsreise mit seiner Frau Hannah begegneten sie 1968 dem 16. Gyalwa Karmapa, dem Oberhaupt der Karma-Kagyü-Schule des tibetischen Buddhismus. Der 16. Karmapa beauftragte die beiden, im Westen den Diamantweg-Buddhismus und Meditation zu lehren und buddhistische Zentren zu gründen. Seitdem ist er weltweit unterwegs, um Vorträge zu halten, Meditationskurse zu leiten und buddhistische Zentren zu betreuen.
Das Buddhistische Diamantweg-Zentrum Salzburg bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern jeden ersten Dienstag im Monat um 19:00 Uhr eine Einführung in den Buddhismus. Öffentliche Meditationen finden jeden Dienstag und Freitag um 20 Uhr statt. Außerdem gibt es regelmäßig öffentliche Vorträge mit verschiedenen Lehrern, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Das Angebot des Salzburger Diamantweg-Zentrums ist für jene gedacht, die mit Beruf, Familie oder Beziehung mitten im Leben stehen.


Vergangene Termine