Server error response [url] https://api.events.at/v1/events/was-ist-bloss-mit-mama-los-wenn-eltern-in-seelische-krisen-geraten/event-showtimes?date_start=2017-07-28 [status code] 526 [reason phrase] Origin SSL Certificate Error Was ist bloß mit Mama los? Wenn Eltern in seelische Krisen geraten (Trauma & Flucht) - events.at

Vortrag

Was ist bloß mit Mama los? Wenn Eltern in seelische Krisen geraten (Trauma & Flucht)


Mit Kindern über Angst, Depression, Stress und Trauma sprechen. Vortrag & interdisziplinäres Seminar mit Karen Glistrup

Wenn Eltern in seelische Krisen geraten, sind ihre Kinder auch betroffen. Viele fühlen sich verwirrt und mit ihrem Erleben allein gelassen. Sie spüren Veränderung und Distanz und können diese nicht einordnen. Unsicherheit, Scham, Einsamkeit und Aggression führen zu Spannungen. Für diese Gefühle finden sie alleine keine Sprache und oft auch keinen Ansprechpartner.

Die Fragen, was man Kindern sagen soll, wieviel ihnen gut tut und wie man solche Gespräche führt, fordern oft heraus.

Eltern und Kinder brauchen Kompetenzen und Stärkung, um über ihre Realitäten und ihre Gefühle zu reden. Wir wollen bewusst, differenziert und achtsam dieses Tabu angehen und mit Familien eine Sprache für ihre Empfindungen, Verwirrungen und Sorgen finden.

Im Vortrag & Seminar stellt Karen Glistrup ihr Modell für notwendende Gespräche in und mit betroffenen Familien vor. Dieses Modell ist Grundlage vieler bahnbrechender Entwicklungsprojekte in der Psychiatrie und Sozialarbeit in Dänemark.

Aus aktuellem Anlass wird Karen Glistrup auch auf das Thema „Trauma & Flucht“ eingehen.

Der Vortrag ist für alle Interessierten offen. Das Seminar richtet sich an Fachpersonen aus Kinderbetreuungseinrichtungen, Psychologie, Psychotherapie, Psychohygiene, Medizin, Sozialarbeit, Beratung, Schule und Familienbetreuung.

„Kinder spüren eine Menge und suchen nach den Zusammenhängen.
Wir können ihnen helfen, indem wir offen über die Realität reden, in der sie leben.“

Die Internationale Gesellschaft für Beziehungskompetenz in Familie und Organisation (IGfB) bildet Fachleute in experientieller und beziehungsorientierter Familientherapie/Beratung aus und bietet Seminare und Prozessbegleitungen rund um das Thema Beziehungskompetenz und persönliche Entwicklung an.

Unter dem Motto „im Miteinander ich sein“ greift die IGfB wesentliche und auch schwierige Themen des Menschseins auf. Die IGfB bringt unter anderem Tabuthemen zur Sprache, damit sie konstruktiv zu einem gelingenden Miteinander beitragen.

Die IGfB stellt persönliche Beziehungen als primären Ort des menschlichen Werdens in den Mittelpunkt. Wichtig ist die Anwendbarkeit des Erfahrenen und Erlebten in beruflichen und persönlichen Kontexten.


Vergangene Termine