Vortrag

Was haben Demokratie, Frieden und Konflikt gemeinsam?


Das neu erschienene Handbuch
beleuchtet die drei Felder Konflikt-,



Friedens- und Demokratieforschung sowie ihre interdisziplinären Ge



meinsamkeiten in Theorie, Konzept und Methodik. Es ist ein Ergebnis der
innovativen Vernetzung der im Conflict-Peace-Democracy-Cluster (CPDC)
zusammengeschlossenen Forschungsinstitute (siehe Veranstalter) aus
dem universitären und außeruniversitären Bereich.
Es diskutieren
Dr. Blanka Bellak
, Direktorin des Österreichischen Studienzentrums für
Frieden und Konfliktlösung
Mag. Gertraud Diendorfer
, Leiterin des Demokratiezentrums Wien
Univ.-Prof. Dr. Joseph Marko



, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fa



kultät der Karl Franzens Universität Graz
Univ.-Prof. Dr. Anton Pelinka
, Professor für Politikwissenschaft und
Natio
nalismus-Studien an der
Central European University in Budapest
Univ.-Prof. Ing. Dr. Verena Winiwarter



, Dekanin der Fakultät für Interdis



ziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF) an der Alpen-Adria-Universität
Klagenfurt
Univ.-Prof. Mag. Dr. Werner Wintersteiner
,



Leiter des Zentrums für Frie



densforschung und Friedenspädagogik (ZFF) an der Alpen-Adria-Univer



sität Klagenfurt
Einleitende Worte
Mag. Elmar Pichl
, Leiter der Hochschulsektion im Bundesministerium für
Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Moderation
Mag. Martin Haidinger
, Wissenschaftsredaktion von Ö1

Anschließend Buffet und Networking
Gesponsert von Wiener Städtische, Vienna Insurance Group
Bitte um Anmeldung
unter folgender E-Mail-Adresse:
anmeldung@aspr.ac.at


Vergangene Termine