Oper · Theater

Was bleibt... oder die Geschichte eines Rattenfängers - eine Community-Oper von Matthew King (GB)


Matthew Kings (GB) Musiktheater „Was bleibt...“ (oder die Geschichte eines Rattenfängers) in deutscher und österreichischer Uraufführung.

Das Projekt der Kunstinitiative Bridging Arts (Gesamtleitung: Frances Pappas und Gero Nievelstein), das am 27., 28. Und 29. Juni 2018 jeweils um 19:00 Uhr im republic auf die Bühne gebracht wird, sind über 200 aktive Mitwirkenden – Laien und Profis sowie viele Jugendliche von Schulen aus Salzburg und Umgebung – beteiligt.

„Was bleibt..“ handelt von einer der bekanntesten deutschen Sagen – der des Rattenfängers. Für alle, die die Handlung der Sage nicht mehr ganz im Kopf haben, sei sie an dieser Stelle kurz zusammengefasst:
Wütend verlässt der Rattenfänger Hameln, als er seinen von den Bürgern versprochenen Lohn dafür, dass er sie von der Rattenplage befreit hat nicht erhält. Als er eines Tages wieder auftaucht, lockt er, aus Rache, all Kinder der Stadt, mit seinem Flötenspiel aus der Stadt und verschwindet mit ihnen auf Nimmerwiedersehen.
Die Musikalische Leitung hat Frank Stadler inne, für Regie und Choreographie zeichnet Riikka Läser verantwortlich.

Altersempfehlung ab 8 Jahren
Dauer ca. 65min.
Eintritt: 8€ bis 24€
Tickets auf oe-ticket.com unter https://bit.ly/2GNnlmM oder per Telefon unter 0900-9496096
www.bridgingarts.at


Vergangene Termine