Pop / Rock

Wanda


Frech, rotzig und mit viel trockenem Witz und geschmeidiger Lässigkeit haben sich Wanda einen fixen Platz in der heimischen Szene erspielt.

Wanda sind Marco, Manu, Christian, Ray und Lukas; eine verschworene Wiener Vorstadt-Gang, mit eigenem Schmäh, einer eigenen Grammatik um nicht zu sagen Bandmythologie, die tief in jedem einzelnen von Marcos Song-Texten greifbar ist, und den Fans der Band eine beinah schon unheimliche Identifikation mit Wanda ermöglicht; ein Wir-Gefühl, wie es in der schnelllebigen heutigen Pop-Maschinerie kaum noch erlebbar ist. Als Wanda-Fan ist man kein „User“, kein „Konsument“, kein Opfer einer totgeweihten Industrie die schon beinah alles an Glamour, Abenteuer und Rebellion verspielt hat; man ist ein Eingeweihter; der Sex, der Tod, die Euphorie, Drogen, Pistolen und immer wieder Amore; es sind die existenziellen Dinge, die bei Wanda verhandelt werden. aber ohne jede Schwere und ohne jeden affektierten Ernst.

Und vor allem: Killersongs. Songs, - nein Hymnen! - die sowas wie der Soundtrack eines mythisch veredelten aber dennoch sehr heutigen Wiens sein könnten („Easy Baby“), die an der Schnittstelle von Falco, Clash und dem weltpolitischen Hier und Jetzt verlaufen („Kairo Downtown“), dabei immer wieder poetisch funkeln, große Sinnhaftigkeitsfragen stellen („Dass es uns überhaupt gegeben hat“), tanzbar sind („Luzia“) und die nicht mal vor der ganz großen (um nicht zu sagen: Stadion-großen) Geste zurückschrecken („Auseinandergehen ist schwer“, „Stehengelassene Weinflaschen“). All das lässt sich vermutlich auch genauso gut in einem Wort zusammenfassen: Amore!

"Frech, rotzig und mit viel trockenem Witz und geschmeidiger Lässigkeit haben sich Wanda einen fixen Platz in der heimischen Szene erspielt. Clever arrangierte Songs und ebenso clevere Texte, unterstützt von dem eindringlichen Gesang von Marco Michael Wanda, überzeugen auf ganzer Linie!“


Vergangene Termine