Kunstausstellung

Waltraut Cooper Regenbogen Trilogie für Frieden und Verständigung - Projektzentrum im Künstlerhaus


1999 startete Waltraut Cooper ihre beeindruckende Regenbogen Trilogie mit der Realisierung eines Regenbogens aus Licht und Farbe über Österreich. Fünf Jahre später verwirklichte die Künstlerin zur Begrüßung der EU-Mitgliedsländer einen Regenbogen für Europa. Diesen September findet das Projekt mit einem den Planeten umspannenden Regenbogen seinen Abschluss. Mit dieser Lichtinstallation möchte Waltraut Cooper eine globale Geste für Verständnis, Fortschritt und Zusammenarbeit schaffen.

Das Projektzentrum im Künstlerhaus begleitet die Regenbogen Trilogie 2015 und ist dabei Dokumentationszentrum und Labor zugleich. Es lädt die BesucherInnen ein, das seit 1999 laufende Projekt kennenzulernen und sich mit so zentralen Themen wie Frieden und Verständigung auseinanderzusetzen. Gleichzeitig werden die Menschen aufgefordert, durch eigene Ideen die Mission des Projektes weiterzutragen.

VERMITTLUNGSPROGRAMM FÜR KINDER UND FAMILIEN
Regenbogen-Werkstatt für Kinder von 6 bis 10 Jahren
26. September 2015, 14 - 16 Uhr
17. Oktober 2015, 14 - 16 Uhr

VERMITTLUNGSPROGRAMM FÜR SCHULEN
Das Künstlerhaus bietet für alle Schulstufen ein kreatives Workshop-Programm an. Die SchülerInnen setzen sich ausgehend von der Regenbogen Trilogie mit den Begriffen Krieg / Frieden, Demokratie / Diktatur und Gerechtigkeit / Ungerechtigkeit auseinander und nehmen dazu Stellung. Auch die Frage, welchen sozialpolitischen Beitrag Kunst und Kultur haben können und sollen, wird zur Diskussion gestellt.

Volksschule
Workshop 1 – Regenbogen-Werkstatt
5. – 13. Schulstufe
Workshop 2 – Friedenslabor
Workshop 3 – Comic-Workshop mit Sibylle Vogel
Workshop 4 – Graffiti-Workshop mit RUIN

Die Comic- und Graffiti Workshops werden von KulturKontakt Autria gefördert.
KulturKontakt Austria fördert die aktive Kunst- und Kulturvermittlung im schulischen Zusammenhang.
www.kulturkontakt.or.at


Vergangene Termine