Kunstausstellung

Walter Fahringer


Die 8. Ausstellung im Kulturpunkt Hardegg präsentiert vom Kulturverein h{ART}egg, zeigt Gemälde von Walter Fahringer unter dem Titel: »Vorbildlich« – Nach Vorlagen großer Meister.

Walter Fahringer fand erst seit seiner Pensionierung 2000 durch die Anregung von Künstlerfreundinnen zur Malerei. Als Autodidakt bedient er sich oft der Vorlagen großer Meister von der Renaissance bis zur klassischen Moderne. Als Ausgleich zur Feinarbeit bei seinen fotorealistischen Zeichnungen, orientiert er sich in der Landschaftsmalerei oder bei abstrakten Motiven eher an den Expressionisten oder Impressionisten. Welche Vorbilder jeweils für Walter Fahringers Werke Pate standen, dürfen die Besucher versuchen herauszufinden.

Walter Fahringer wurde 1943 in Wien geboren. Schon in der Volksschule wurde vom Lehrer sein zeichnerisches Talent erkannt. Nach der Pflichtschule absolvierte er die Lehre zum optischen Feinmechaniker (Produktion von Mikroskope und Ultramikrodome), in der Freizeit war ihm der Sport das Wichtigste. Nach dem Militärdienst am Flughafen Hörsching in Oberösterreich 1963/64 wechselte er beruflich in die Büromaschinen-Branche. Nach der Pensionierung im Jahr 2000 gaben die Künstlerinnen Prof. Irena Racek und Anita Windhager den Anstoß dazu, mit dem Zeichnen und Malen zu beginnen. Kurse bei Mag. Norbert Mayerhofer und Peter Mairinger ermutigten ihn danach auch abstrakt zu malen und so entstehen in letzter Zeit exzellente Kompositionen und Werke.


Vergangene Termine