Klassik

Waldeswogen und Meeresrauschen


Welche Instrumente könnten romantischer sein als die Viola mit ihrem samtigen Klang oder die Klarinette, die so seelenvoll „singen“ kann? Kein Wunder, dass Komponisten wie Brahms oder Bruch oft und gerne für diese Instrumente komponierten. Während in Brahms Violasonate op. 120 oder in Bruchs Doppelkonzert und Acht Stücken op. 28 (beide für Klarinette, Viola und Klavier) romantische Naturstimmung aufkommt, versetzen uns Puccini in seiner Oper „Tosca“ (arrangiert von Reinhard Summerer) sowie Luigi Bassi in seiner Klarinetten-​Konzertfantasie nach Themen aus Verdis Oper „Rigoletto“ in heißblütige Stimmung. Ein Abend der Gefühle – deutsche Waldromantik trifft auf italienische Passion!

Interpreten:
Viola, Elissaveta Staneva-​Vogl
Klarinette, Adolf Friedrichkeit
Klavier, Eduard Lanner


Vergangene Termine