Theater

Wagen 1322


Hoffnungen, Vorwürfe, Selbstzweifel und Überforderung. Ein Wohlfühl-Theater ist in diesem Bus nicht zu erwarten. Das Publikum erlebt die Extremsituation hautnah mit.

Zwei Frauen in Extremsituationen. In der Nacht gefangen im Bus – beide verhaftet in der Tretmühle ihres Alltags, der sie überfordert und weit über ihre Grenzen belastet. Jasmin ist 19, hat zwei Kinder von zwei Männern, die sich beide aus dem Staub gemacht haben. Die 50-jährige Busfahrerin Annette bangt um ihren Job und kämpft mit ihrer Einsamkeit. In den Stunden ihrer Gefangenschaft beginnen sich die beiden trotz aller Gegensätze anzunähern. Könnte hier Freundschaft entstehen? Eine Nachricht von der Außenwelt rückt diese Möglichkeit wieder in weite Ferne.

Tilla Lingenberg hat für dieses mobile Stück den 1. Platz des Autorenwettbewerbs des Theaters der Jungen Welt erhalten.

TEAM
AUTORIN: Tilla Lingenberg
REGIE: Franziska Schütz
AUSTATTUNG: Isabelle Kittnaran
DRAMATURGIE: Matthias Schittner, Jörn Kalbitz
DARSTELLER/INNEN
Martina Krompholz, Elisabeth Fues, Matthias Kuhn


Vergangene Termine