Klassik

W. A. Mozart - Le nozze di Figaro


Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker Nach dem großen Erfolg letzten September mit Cosi fan tutte, findet auch heuer wieder eine Produktion der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker im Odeïon statt:

Le nozze die Figaro, die vielleicht bekannteste opera buffa Mozarts, wird in Zusammenarbeit mit der Musik und Kunst-Universität Wien unter der Leitung von Michael Werba auf ganz besondere Weise im Odeïon erarbeitet: Durch kammermusikalisches Musizieren und dem Zuwerfen der musikalischen Bälle zwischen den jungen Instrumentalisten und Sängern unter Leitung eines ambitionierten jungen Nachwuchsdirigenten entsteht eine besondere Art von Darbietungs-Qualität.

Auch wird durch eine durchgehende Probenarbeit von einer Woche eine außergewöhnliche Ideal-Situation zur Bildung eines homogenen jungen Ensembles geschaffen.

Alle Ausführenden sind aktive Studenten österreichischer Musikuniversitäten und wurden durch „Auditions“ ausgewählt.
Mit

Minsoo Ahn (Figaro)
Aleksandra Szmyd (Susanna)
Kristján Jóhannesson (Graf)
Laura Meenen (Gräfin)
Ghazal Kazemi (Cherubino)
Helene Feldbauer (Marzellina)
Zuzana Spót Ballánová (Barbarina)
Savva Tikhonov (Don Curzio/Basilio)
Tair Tazhigulov (Bartolo)
Jakob Mitterrutzner (Antonio)
Mitglieder der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker
Felix Hornbachner (Dirigent)
Wolfgang Gratschmaier (Regie)

In Zusammenarbeit mit der MUK / Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Patronanz Angelika Kirchschlager – Gesamtleitung Michael Werba


Vergangene Termine