Vortrag

Vortrag „Pandemic fatigue – Facing a new mental health challenge. What has to be done?“


Nach mehr als einem Jahr der Corona-Pandemie macht sich in der Bevölkerung mehr und mehr eine „Pandemic fatigue“, eine pandemische Erschöpfung, breit. Viele Menschen sind nicht mehr bereit, den Corona-Beschränkungen ausnahmslos zu folgen. Sie sind demotiviert, verzweifelt und zum Teil unwillig.

Wie man mit der Herausforderung „Pandemic fatigue“ umgehen kann und welche (psychologischen) Lösungsansätze es gibt, wird Dr. Hans Kluge, WHO-Regionaldirektor für Europa, in seinem Vortrag „Pandemic fatigue – Facing a new mental health challenge. What has to be done?“ im Rahmen der neuen Vortragsreihe „Psychologie aktuell“ des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP) berichten. Der Vortrag findet am Donnerstag, den 6. Mai 2021, von 16 bis 17 Uhr via Zoom in Englisch statt.

Dr. Hans Kluge ist seit Februar 2020 Regionaldirektor für Europa der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und steuert damit die gesundheitspolitische Arbeit in 58 Ländern mit insgesamt rund 900 Millionen EinwohnerInnen (weitere Informationen zu Dr. Hans Kluge finden Sie hier: https://www.euro.who.int/de/about-us/regional-director).

Abstract zum Vortrag: Governments across the world are reporting pandemic fatigue in their populations; a natural reaction to a prolonged emergency, yet with a potential to adversely affect the wellbeing of populations as well as efforts to control the spread of the virus. Dr Hans Kluge will deliver a keynote speech on the topic of public pandemic fatigue, including how pandemic fatigue expresses itself, and how it may be monitored in population surveys. He will present WHO recommendations on how to respond to and address public pandemic fatigue. Dr Kluge will also invite speakers to discuss the possible immediate and longer-term impacts of pandemic fatigue on the resilience of populations, including their ability to cope with and later recover from the pandemic.

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.


Vergangene Termine