Wienerlied

Wienerische Weihnachten


Sie feierten letzte Weihnachten mit „Wienerische Weihnachten“ einen schönen Erfolg: Edi Kadlec & Die Feinen Herrschaften. Deshalb folgt heuer der zweite Teil im Roten Salon der OESTIG LSG.

Wer weiß, vielleicht werden wir den einen oder anderen Hit daraus wieder hören, etwa die GEORG-DANZER-Interpretation „Wie woa Weihnachten?“, worin KADLEC eine „Hundertjährige“ (darstellende Sängerin WANDA BUSCHMANN) fragt, wie die glückselige Zeit denn damals so war, und jene im Wiener Dialekt durchklingen lassen wird, dass die Gesichter der Stillen Nacht seit dem Verschluss in den Katakomben während des Krieges unglücklich geworden seien. Es könnte auch sein, dass KADLEC seine erstaunlich gut singende und schauspielende Tochter, STEFANIE KADLEC, fragt, was sie sich denn noch zu Weihnachten wünsche und jene sagen wird, „Nie mehr Schule“, worauf sie eine besinnlich-rockige Interpretation des FALCO-Hits anstimmt.

So Bekanntes und eigene Stücke hat die Gruppe im überraschungsreichen Programm über Wien, Weihnachten und das Leben. Da besticht jede Interpretation durch den eigenen „wienerliederisch“ durchtränkten Stil von Country-, World-, Volks-, Rock-, Pop-, Haus- bis Kammermusik, wobei sich die Instrumentalisten sehen lassen können. Eine edle Atmosphäre schaffen die Cellistin IRENE FRANK, sowie Jazzklavier-Virtuose STAFAN SCHWAGER. Für den „weanerischen“ Input sorgen mit Akkordeon und Gesang, EDI KADLEC, sowie Gitarrist MARTIN HLATKY.

Das alles ergibt eine musikalische Revue im Dialekt, mal temperamentvoll feurig, mal stimmig bedacht! Und vielleicht schaut an diesen beiden Abenden auch das Christikind vorbei!

weiterführende Info auf www.rotersalon.at

Eintritt: 15 € / Schüler, Studenten 12 €


Vergangene Termine