Literatur

Vor Ort - Ausgewählte Betriebsreportagen von Lutz Holzinger


Lutz Holzinger (1944–2014) war ein (literarischer) Journalist und in diesem verrufenen Berufszweig in vielerlei Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung: zum einen ist die Vielfalt seiner Themen und Wissensgebiete verblüffend, zum anderen wurde er für jedes Thema in das er eintauchte zum Fachmann. Lutz verachtete Zyniker. Zwar begabt in der Kunst der feinen Ironie, gehörte er jedoch Zeit seines Lebens der seltenen Gattung der Humanist_innen an…

Im Buch „Ein kurzer Sommer der Literatur“ publizierte die Edition Tarantel 2014 hauptsächlich eine Auswahl der Arbeiten Lutz Holzingers zu Kunst, Literatur und Kultur(-Politik); 2015 folgte eine Texsammlung zu Wirtschaftsfragen und (Alltags-)Politik: „Nachrichten aus der Normopathie - ausgewählte essays & reportagen“. „Vor Ort“ ist eine Sammlung von nicht nur, aber hauptsächlich, Betriebsreportagen.

Es liest und erinnert sich der Herausgeber Gerald Grassl (Edition Tarantel).

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird von "Assoziation Panda – Verein zur Förderung des kritischen literarischen Diskurses" mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Rudolfsheim-Fünfhaus organisiert.


Vergangene Termine