World Music

Von Sufismus zu anatolischen Poeten


Von Sufismus zu anatolischen Poeten - Die Türkei zu Gast in Österreich.

Im Großen Saal des Wiener Konzerthauses werden einige der bekanntesten und berühmtesten Künstlerinnen und Künstler der Türkei gemeinsam mit den “Vienna Classical Players“ unter der Leitung von Martin Kerschbaum erstmals in Wien ein einzigartiges Musikprojekt realisieren. An diesem Abend werden sowohl türkische traditionelle Werke als auch die symphonische Dichtung „Mevlana - The Alchemist“ von Sabri Tuluğ Tırpan zur Aufführung kommen.

Das Konzert bietet musikalische und tänzerische Einblicke in die traditionelle türkische Musik und verzaubert die ZuhörerInnen unter anderem mit berührenden sufistischen Versen. Den aus Istanbul stammenden Komponisten und Pianisten Sabri Tuluğ Tirpan darf man einen echten Allrounder nennen, der in vielen Ländern Europas, in den USA, Kanada und natürlich in der Türkei von sich reden gemacht hat. In seiner symphonischen Dichtung „Mevlâna - The Alchemist“ vertont er die schönsten Gedichte des mittelalterlichen Gelehrten Dschalal ad-Dinar-Rumi und schlägt dabei zuletzt eine Brücke zu Johann Sebastian Bach.

Folgende KünstlerInnen werden an diesem Abend auftreten:

Sopran: Zara
Bağlama: Erdal Erzincan
Ney Flöte: Burcu Karadağ
Derwisch Tanz: Su Güneş Mıhladız
Sprecher: Okan Yalabik
Klavier: Sabri Tuluğ Tırpan

Orchester: Vienna Classical Players
Dirigent: Martin Kerschbaum


Vergangene Termine