Kunstausstellung

Von Mensch zu Mensch – Wilhelm Leibl & August Sander


Mit der Ausstellung „Von Mensch zu Mensch - Wilhelm Leibl & August Sander“ sind zwei herausragende Künstlerpersönlichkeiten des 19. und 20. Jahrhunderts zu Gast im Salzburg Museum.

Die Präsentation schafft eine Dialogsituation, die in insgesamt neun Ausstellungskapitel eine Auswahl von Malereien und Grafiken Wilhelm Leibls (1844-1900) mit Fotografien von August Sander (1876-1964) zusammenführt. Obwohl beide Künstler in keinem persönlichen Kontakt zueinander standen, zeigen ihre Arbeiten teils überraschende Übereinstimmungen und Parallelen. In sensiblen Gegenüberstellungen werden Wesen und Eigenheiter beider Künstler und ihre gemeinsam Faszination am menschlichen Antlitz deutlich. So vermittelt die Ausstellung Leibl und Sander als Meister des Menschenbildes und erklärt die wichtige Rolle, die beide Künstler für eine am Menschen und am Realismus orientierte Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts spielten. Beide Künstler waren stilprägend und beeinflussten auch die österreichische Kunst nachhaltig.

Die Ausstellung wurde vom Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, in Kooperation mit der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln, konzipiert. Sie ist die Fortsetzung einer Ausstellungsreihe, in der das Salzburg Museum einmal jährlich führende europäische Sammlungen bzw. Museen als Gäste begrüßt und sich in der konkreten Ausstellungssituation um die Schaffung von Begegnungen zwischen künstlerischen Positionen und Medien bemüht: Im konkreten Fall sind es der Maler Wilhelm Leibl und der Fotograf August Sander, die einen faszinierenden Dialog über Medien und Jahrzehnte hinweg eröffnen.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 9-17 Uhr
Donnerstag Abendführung um 18 Uhr (nur erm. Eintrittspreis)
jeweils zu einem anderen Thema (siehe Kalender links oben oder unter Veranstaltungen)
Andere Öffnungszeiten: 1. Jänner: 13-17 Uhr
Schließtage: 1. November, 25. Dezember


Vergangene Termine