Theater

Von der Unmöglichkeit, einer Schulklasse Friedrich Schillers „Die Räuber” nahezubringen


Die Zentralmatura … so manche Beteiligten könnten da ein Liedchen drüber singen. Zum Beispiel DeutschlehrerInnen. Oder, bevor wir es vergessen, SchülerInnen! Dieser Professor will es anpacken: Mit seiner dreiköpfigen Videotruppe wird live im Klassenzimmer eine interaktive Lernhilfe für „Die Räuber“ erstellt.

Gerade Schillers „Die Räuber“ ist ein Fressen für junge, aufgeklärte, interessierte SchülerInnen. Ein Werk wie ein Vulkanausbruch, eine Explosion der Jugend, ein riesiger Protest gegen die Welt! Von der Unmöglichkeit einer Schulklasse Friedrich Schillers „Die Räuber“ nahezubringen ist ein Stück über zentrale Ängste, zweckentfremdete Ausrüstung und zwiegespaltene Ambitionen.

TEAM
REGIE: Simon Windisch
BÜHNENBILD: Leonie Bramberger
DARSTELLER/INNEN
Leonie Bramberger, Nora Köhler, Moritz Ostanek, Manfred Weissensteiner


Vergangene Termine