Kunstausstellung

Von Bernini bis Rubens. Römisches aus der Sammlung Rossacher


In der Sammlung Rossacher haben sich einige Entwürfe, bzw. zeitgleiche Kopien der Entwürfe zu Arbeiten erhalten, die Schlüsselwerke dieser Kunstepoche werden sollten.

Rom gilt als der Geburtsort des Barock. Er war die letzte Kunstrichtung, die sich in ganz Europa verbreitete – und darüber hinaus bis nach Südamerika. Mächtig, klassisch und eindrucksvoll sollte er sein – und ein beredter Botschafter des Katholizismus. In der Sammlung Rossacher haben sich einige Entwürfe, bzw. zeitgleiche Kopien der Entwürfe zu Arbeiten erhalten, die Schlüsselwerke dieser Kunstepoche werden sollten. Werke von Gianlorenzo Bernini, dem herausragenden Künstler dieser Zeit, und seinem Atelier sind ebenso vertreten wie von dessen Konkurrent Alessandro Algardi. Ein Entwurf von Peter Paul Rubens, der die Barock-Brücke in den Norden schlägt, zeigt seinen wichtigsten römischen Auftrag. Die Ausstellung will Einblick in die z. T. sehr langwierige Auftrags- und Entstehungsgeschichte einiger ausgewählter Kunstwerke geben.


Vergangene Termine

  • Sa., 22.06.2019 - Mo., 06.04.2020

    Mo: 10:00 - 17:00 Uhr
    Di: Geschlossen
    Mi: 10:00 - 17:00 Uhr
    Do: 10:00 - 17:00 Uhr
    Fr: 10:00 - 17:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 17:00 Uhr
    So: 10:00 - 17:00 Uhr
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.